types-of-metadata

Welche Arten von Metadaten gibt es?

Februar 19, 2022
Februar 19, 2022
19 Februar 2022

Es ist unerlässlich, über eine große Menge an Daten zu verfügen. Es ist aber ebenso wichtig zu wissen, um welche Art von Daten es sich handelt, woher sie kommen und wie sie genutzt werden können. Und hier kommen Metadaten ins Spiel. Wie können diese also optimiert und sinnvoll genutzt werden? Lesen Sie unseren Leitfaden.

Daten sind unerlässlich, um umfassende Kenntnisse über Ihren Markt, Ihre Branche, Ihre Kunden oder auch Ihre Produkte zu erlangen. Um das volle Potenzial dieser Daten auszuschöpfen, muss man sich jedoch mit ihren Metadaten beschäftigen. Anders ausgedrückt: Sie benötigen Daten über Ihre Daten.

Denn wenn Sie einen genauen Überblick darüber haben, wodurch, wann und über welche Quelle die Daten generiert wurden, können Sie die Informationen kontextualisieren. Metadaten sind sozusagen strukturierte Informationen, die eine Informationsquelle beschreiben, erklären, lokalisieren oder den Zugang, die Nutzung oder die Verwaltung einer Informationsquelle erleichtern.

Aber lassen Sie sich davon nicht täuschen. Die Rolle der Metadaten beschränkt sich nicht darauf, den Ursprung der Daten zu verstehen.

Gut verwaltet und richtig strukturiert können Sie mithilfe von Metadaten auch herausfinden, wie Sie die Ihnen zur Verfügung stehenden Informationen am besten nutzen können, um die Ziele zu erreichen, die Sie sich gesetzt haben.

Wozu dienen Metadaten also wirklich?

Metadaten sind überall. Nicht nur in Kundendateien oder in den Archiven Ihrer Websites. Wenn Sie mit einem Smartphone ein Foto machen, werden Ihren Bildern sofort Metadaten hinzugefügt: Datum, Uhrzeit, Aufnahmeort, Blende usw. All diese Informationen können sich als wertvoll erweisen, wenn Sie Ordnung in Ihr virtuelles Fotoalbum bringen möchten.

Im Rahmen des Datenprojekts Ihres Unternehmens ist es genau das Gleiche!

Metadaten sind zwar notwendig, um wirklich zu verstehen, woher Ihre Daten kommen und wie sie verwendet werden können, aber das ist nicht ihr einziger Nutzen. Denn Metadaten sind, wenn sie richtig verwaltet werden, ein wichtiger Hebel für die Organisation und Strukturierung der Informationen, die Sie im Geschäftsalltag nutzen wollen. Eine optimale Verwaltung der Metadaten bildet daher die Grundlage für ein datenzentriertes Transformationsprojekt.

Typologien von Metadaten

Wenn man den allgemeinen Begriff Metadaten verwendet, um die Informationen über die Daten, die Ihnen zur Verfügung stehen, zu beschreiben, muss man auch wissen, dass sie in verschiedene Typen eingeteilt werden können.

So muss zwischen beschreibenden Metadaten, die eine Ressource allgemein darstellen, um die Identifizierung der verfügbaren Daten zu erleichtern, und strukturellen Metadaten unterschieden werden. Letztere geben Auskunft über die Zusammensetzung oder auch die Organisation einer Datenressource. Zur Beschreibung eines Datenportfolios gibt es auch administrative Metadaten, die Informationen über das Datum der Erstellung oder des Erwerbs der Daten liefern, aber auch über die Zugriffsrechte, die Laufzeit und die mögliche Nutzung.

Neben diesen sogenannten generischen Metadaten kann ein breites Spektrum an Metadaten hinzugefügt werden. Sie können Auskunft über die fachspezifischen Anwendungen und Nutzungen der Informationen geben, über technische Aspekte oder auch die beschreibende Dimension der enthaltenen Informationen unterstützen.

Je größer die Datenmenge, über die Sie verfügen, und je vielfältiger die Quellen, aus denen die Daten stammen, desto stärker profitieren Sie von einer feingliedrigen Verwaltung der Metadaten.

Welche Tools eignen sich für das Metadaten-Management?

Um Ordnung in Ihre Metadaten zu bringen, aber auch um die Nutzung durch Ihre Mitarbeiter zu optimieren, ist ein Data Catalog von zentraler Bedeutung. Mit diesem Tool für die Verwaltung von Metadaten verfügen Sie über einen Index Ihrer Daten und Metadaten. So können Sie schnell erkennen, welche Informationsquellen Ihren Teams zur Verfügung stehen. Die Aufgabe des Data Catalogs geht jedoch noch weiter. Mit seiner Hilfe können Sie alle Ihre Datenbestände referenzieren, bei Bedarf den Zugriff darauf erleichtern und sogar thematische bzw. semantische Suchen durchführen.

Denken Sie immer daran, dass die Qualität Ihrer Metadaten die Qualität der Beschreibung Ihrer Daten beeinflusst, was sich direkt auf die Sichtbarkeit und Nutzbarkeit Ihrer Daten auswirkt.

Bei Zeenea haben wir innerhalb unseres Data Catalogs drei Arten von Metadaten definiert, für die wir im Folgenden einige Beispiele nennen:

 

  • Technische Metadaten: Sie beschreiben die Struktur eines Datensatzes und die mit der Speicherung verbundenen Informationen.
  • Geschäftliche Metadaten: Sie setzen die Datensätze in ihren geschäftlichen Kontext: Beschreibungen (Kontext und Verwendung), Eigentümer und Ansprechpartner, Tags und Properties, mit dem Ziel, eine den Datensätzen übergeordnete Taxonomie zu erstellen, die von unserer Suchmaschine indiziert wird. Business-Metadaten sind auch auf der schematischen Ebene eines Datensatzes zu finden: Beschreibungen, Tags oder auch der Grad der Vertraulichkeit der Daten pro Spalte..

  • Operative Metadaten: Sie geben Aufschluss darüber, wann und wie die Daten erstellt oder verändert wurden: statistische Analyse der Daten, Datum der Aktualisierung, Herkunft (Lineage), Menge, Kardinalität, ID der Verarbeitung, mit der die Daten erstellt oder verändert wurden, Status der Datenverarbeitung usw.

zeenea logo

At Zeenea, we work hard to create a data fluent world by providing our customers with the tools and services that allow enterprises to be data driven.

zeenea logo

Chez Zeenea, notre objectif est de créer un monde “data fluent” en proposant à nos clients une plateforme et des services permettant aux entreprises de devenir data-driven.

zeenea logo

Das Ziel von Zeenea ist es, unsere Kunden "data-fluent" zu machen, indem wir ihnen eine Plattform und Dienstleistungen bieten, die ihnen datengetriebenes Arbeiten ermöglichen.

Related posts

Articles similaires

Ähnliche Artikel

Be(come) data fluent

Read the latest trends on big data, data cataloging, data governance and more on Zeenea’s data blog.

Join our community by signing up to our newsletter!

Devenez Data Fluent

Découvrez les dernières tendances en matière de big data, data management, de gouvernance des données et plus encore sur le blog de Zeenea.

Rejoignez notre communauté en vous inscrivant à notre newsletter !

Werden Sie Data Fluent

Entdecken Sie die neuesten Trends rund um die Themen Big Data, Datenmanagement, Data Governance und vieles mehr im Zeenea-Blog.

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und werden Sie Teil unserer Community!

Let's get started
Make data meaningful & discoverable for your teams
Learn more >

Los geht’s!

Geben Sie Ihren Daten einen Sinn

Mehr erfahren >

Démarrez maintenant
Donnez du sens à votre patrimoine de données
En savoir plus
Soc 2 Type 2
Iso 27001
© 2024 Zeenea - Tous droits réservés.