Der Data Protection Officer (DPO)

Der Garant für Compliance

Data Protection Officers (DPO) sind für die Einhaltung der Datenschutz-Strategie einer Organisation verantwortlich. Sie stellen die Einhaltung von Compliance-Richtlinien wie die DSGVO, BCBS oder IFRS sicher.

Seit Mai 2018 fordert die DSGVO von europäischen Unternehmen die Benennung eines solchen Datenschutzbeauftragten.

    Dokumentieren Sie die Sensibilität Ihrer Daten

    Um ihre Aufgaben ordnungsgemäß wahrnehmen zu können, sollten DPOs in jedem Fall mit einer Metadaten-Management-Lösung ausgestattet sein.

    Zeenea bietet dem DPO alle notwendigen Funktionen, um personenbezogene Daten zu identifizieren und zu verwalten, sowie zur Einhaltung verschiedener Datenschutzbestimmungen.

    Überwachen von Datentransformationen

    Ein Verzeichnis aller Datenprozesse

    • Visualisieren Sie Datentransformationen mit unserem Data-Lineage-Feature,
    • Erstellen Sie selbst Datenprozesse zur Erfüllung von Artikel 30 der DSGVO,
    • Garantieren Sie Datenschutz-Compliance mithilfe von Dashboards.

    Intelligente Erkennung 

    Identifizieren Sie alle personenbezogenen Informationen

    Unser Tool ermöglicht DPOs die Identifizierung aller in einem Unternehmen gespeicherten personenbezogenen Daten.

    Durch Machine-Learning-Algorithmen erkennt unsere Plattform automatisch, welche Daten als „personenbezogen“ gelten, und signalisiert dies dem DPO.

    Passen Sie die Dokumentation Ihrer Daten an

    Auskunft über Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen

    Mit Zeenea stellen DPOs die für die entsprechenden Regelwerke relevanten Informationen über Daten zur Verfügung.

    Basierend auf ihren eigenen Prioritäten und Bedürfnissen können DPOs die Metamodelle der Plattform anpassen, um bspw. regulatorische Informationen zu einem Pflichtfeld bei der Dokumentation eines Datasets zu machen.

      Mehr über die DSGVO erfahren

      GDPR: Main Content of the European Regulation

      This article is an introduction to the General Data Protection Regulation (GDPR) in the framework of your Big Data projects.

      Be careful though! This isn’t going to be about giving legal advice, but rather,  a refresher course on the changes that GDPR will make.

      GDPR : 7 principles to follow when treating personal data

      Discover the 7 princiles of the GDPR: 

      1) The principal of lawfulness, loyalty and transparency

      2) The principal of purpose

      3) The principal of proportion

      4) The principle of relevant data

      5) The principle of limited access and conservation of data

      6) The principal of security and confidentiality

      7) The principal of responsibility

      GDPR: 8 new rights guaranteed to European residents

      European residents have 8 new rights:

      1) Right to be informed (Art. 13 & 14)

      2) Right of access (Art. 15)

      3) Right of rectification (Art. 16)

      4) Right to data portability (Art. 20)

      5) Right to object (Art. 21)

      6) Right to erasure – Right to be forgotten (Art. 17)

      7) Right to restriction of processing (Art. 18)

      8) Automated individual decision-making, including profiling (Art. 22)

      LOS GEHT’S!

      Geben Sie Ihren Daten einen Sinn